Google Chrome 37 und die unscharfe Schrift

Hey,
gestern Abend gab es ein Update für den Browser von Google. Jetzt ist er in der Version 37 Verfügbar.
Neben diversen schließen von Sicherheitslücken wurde auch die Schriftdarstellung geändert.
Bis jetzt wurde das GDI Schriftrendering eingesetzt und diese entfällt nun und dafür kommt Direct Write zum Einsatz. Direct Write soll den Vorteil haben, dass bei Höheren Auflösungen die Schriftdarstellung glatter ist.

Nunja, obwohl ich mit 1900×1080 ein „relativ“ gute Auflösung habe, wirkte die Schrift bei mir nach dem Update sehr Matschig. Nicht auf jeder Seite, aber bei vielen.

Ashampoo_Snap_2014.08.27_06h49m14s_001_

Sieht nicht wirklich scheeeee aus.

Man kann aber DirectWrite deaktivieren. Wie geht das? Ganz einfach. In die Adressleiste gibt man folgendes ein:
chrome://flags/
und deaktiviert die Schriftartendarstellung.

 

Chrome/Flag

Relativ weit oben befindet sich die Option um DirectWrite zu deaktivieren. Das Feld sollte grau sein. Dann ist DirectWrite noch aktiv. Bei einem klickt auf Aktivieren wird es deaktiviert. Klingt ein wenig verwirrend ist aber leider sei. Das hat Google unschön gelöst. Das sieht dann so aus:

 

Hat man nun DirectWrite deaktiviert, sollte die Schrift wieder wie gewohnt dargestellt werden.Direct Write

Optimale Darstellung

 

Nur mal so als Randbemerkung. Google Chrome gibt es jetzt auch in einer 64bit Version. Diese muss man aber „noch“ manuell herunterladen:
https://www.google.com/chrome/browser/?platform=win64

Ich hoffe, der Beitrag kann dem einen oder anderen ein wenig helfen.

Gruß

Thunderbird Zeichensatz

Ich hatte letzens Probleme mit meinem E-Mailprogramm Thunderbird.
Der Zeichensatz wurde andauernd falsch angezeigt.

Nach langen hin und her hab ich die Lösung für mich doch noch gefunden. Schuld ist erstmal der Absender, da in der empfangenen Mail der Zeichensatz nicht korrekt eingebunden war. Zusätzlich hatte ich einen kleine Einstellung falsch vorgenommen, die mein Thunderbird daran hinderte den korrekten Zeichensatz zu anktivieren.

Extras, Einstellungen, Ansicht, Schriftarten und Kodierung ist kein Haken gesetzt bei den unteren beiden Kästchen.
thunderbird1

Haken bei „Nachrichten erlauben, andere Schriftarten zu verwenden“, sollte dagegen angehakt sein.
Außerdem sollte unter Ansicht, Zeichenkodierung, „Automatisch bestimmen“ auf „universell“ stehen.

Universialer Zeichensatz

Ist alles richtig, sollte jetzt TB die richtigen Zeichensätze automatisch richtig erkennen. Was du auch unter Ansicht, Zeichenkodierung erkennen kannst. Wurde eine Mail in UTF-8 gesendet, müsste dann bei dir auch UTF-8 dort angehakt sein. Probiere das mal selbst aus.

Wenn die Mail aber vom Absender falsch deklariert wurde (Deklaration ist UTF-8 und enthält ISO-8859-1 Zeichen, dann rät Thunderbird so gut wie möglich. Sollter Thunderbird trotzdem bei einige Mails den falschen Zeichensatz anzeigen…Ansicht Hilft nur noch ein manuelles Ausprobieren (Unter „Ansicht“-> Zeichenkodierung). In 99% aller fälle sollte das dann klappen.
Wenn nicht… Tja, dann muss man die Zeichen, die man nicht lesen kann raten, oder den Versender bitten, die E-Mail nochmal korrekt zu senden.

[ad#blog-1]