Da sagt man(n) mal die Wahrheit

Nach dem letzten Diktat hüpft die Sekretärin dem Boss auf den Schoss und krault ihm den Nacken.
Es wird gemütlich und man gönnt sich noch ein Apperitif. Es wird vertrauter und die Dame schlägt vor, noch zu ihr nach Hause zu fahren.

Dort angekommen, geht´s erst richtig los.Nach einem Glas Sekt landet man gemeinsam im Bett und vergnügt sich miteinander. Plötzlich schreckt er auf, schaut zur Uhr und stellt fest, dass es fasst 1 Uhr ist. Schnell schmeißt er sich in seine Klamotten.

[ad#blog]

Kurz vor Verlassen der Wohnung dreht er sich zur Geliebten um und fragt: „Hast Du ein Stück Kreide?“
„Was denn für Kreide?“ fragt sie. „Na,einfach ein Stück Tafelkreide!“
Sie schaut im Garderobenschrank nach und findet tatsächlich ein solches Kreidestück.
Er nimmt es an sich und verschwindet. Zu Hause angekommen, erwartet ihn seine Frau mit der Frage: „Wo kommst du denn so spät her?“
Er erklärt in knappen Worten: „Es ist im Büro mal wieder später geworden.
Meine Sekretärin ist mir dann auf den Schoss gesprungen und wir haben etwas geschmust. Als wir beide heiß waren sind wir zu ihr nach Hause gefahren,
haben noch ein Glas Sekt getrunken und sind dann in ihr französisches Bett und haben uns herrlich ausgetobt.
Es war einfach Klasse und so ist es eben so spät geworden…“

Sie grinst ihn an und erwidert: „Du alter Aufschneider, du warst beim Kegeln! Du hast ja noch die Kreide hinter dem Ohr!“

Ein Gedanke zu „Da sagt man(n) mal die Wahrheit“

  1. Das ist mal ein guter Beitrag, besten Dank. Muss man sich nochmal in Ruhe durchlesen. Generell finde ich diesen Blog gut zu lesen und leicht zu verstehen.

Schreibe einen Kommentar